Miteinander die Zukunft gestalten

Was im Landesklinikum Wiener Neustadt derzeit läuft, kann man als größtes Zukunftsprojekt der mehr als 125-jährigen Geschichte bezeichnen. Dabei geht es um nicht weniger als darum, das Klinikum mit all seinen Abläufen und Strukturen fit für die Zukunft zu machen – einerseits am bisherigen Standort, um den derzeitigen Anforderungen und den gesteckten Zielen hinsichtlich der medizinischen und pflegerischen Qualität zu entsprechen, andererseits, um den Neubau passgenau für die künftigen Anforderungen zu entwickeln und zu gestalten. Und das ist wahrlich ein enormes Projekt bei 2.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die jährlich über 41.000 Patientinnen und Patienten stationär versorgen.

Das höchste Gut

Für das Landesklinikum Wiener Neustadt sind Patientinnen und Patienten viel mehr als Menschen, die krank sind und Hilfe brauchen. Sie sind Kunden, und jeder Einzelne steht jeweils im Mittelpunkt des Interesses der handelnden Mitarbeiter. Das zeigen die regelmäßigen Rückmeldungen im laufenden Betrieb, auf die alle zurecht stolz sein können.

Ebenso zeigt dies die Statistik über die im Verhältnis der Behandlungen ausgesprochen geringe Zahl an Beschwerden. Und auch die Ergebnisse der Patientenbefragung belegen Jahr für Jahr, dass das Landesklinikum auf dem richtigen Weg ist.

Ein Punkt, auf den alle stolz sein dürfen, die sich für die Patienten einsetzen: Das Landesklinikum Wiener Neustadt hat einen hohen Rücklauf bei der Patientenbefragung, mehr als jeder Zweite füllt den umfangreichen Fragebogen aus und gibt dem Team der jeweiligen Abteilung und Station ein qualifiziertes Feedback.

Diese Rückmeldungen werden ausgewertet und genutzt, um das Angebot laufend zu verbessern. Und sie sind ein Top-Zeugnis und gleichzeitig ein Ansporn für die Zukunft. Abgesehen von diesen Rückmeldungen erhält das Landesklinikum Wiener Neustadt auch zahlreiches Feedback in Form von Danke-Briefen.


behandlung beschwerdenzeugnis